Sicherheitstraining

Sicherheitstraining mit dem Gleitschirm

Die Idee des Sicherheitstrainings über Wasser kommt aus den frühen 90ger Jahren: Die Simulation extremer Flugzustände zum Training und zur besseren Beherrschung der Geräte. Die ersten Hochleister hatten damals ein ungewohnt kritisches Flugverhalten, auf das man die Piloten durch die Absolvierung eines Sicherheitstrainings vorbereiten wollte.

Mittlerweile hat sich das Sicherheitstraining für Gleitschirmflieger als Fortbildungsmaßnahme fest etabliert und es steht ein breites Spektrum an Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung.

Basic:

Dieses auch sogenannte „abgespeckte“ Sicherheitstraining kann allen Piloten empfohlen werden. Schwerpunkte sind alle relevanten Einklappsituationen sowie die Beherrschung effektiver Abstiegshilfen.

Classic:

Dieses Training baut auf dem Basic auf und beschäftigt sich u.a. mit den verschiedenen Formen des Strömungsabrisses am Segel. Auf Wunsch können einfache Acro- und Freestyle-Manöver erlernt werden. Zum Abschluss kann der Rettungsschirm aus der Simulation einer Notsituation heraus ausgelöst werden.

Leistungsumfang:

  • Wetter- und Geländebriefing
  • theoretische Unterweisungen (u.a. bei Steuertechnik/ Flugfiguren am Simulator)
  • Sicherheitsvorkehrungen
(Leihschwimmweste, Rettungsboot ect.)
  • individuelle Betreuung mit Funk
  • Videoanalyse mit Nachbesprechung

Dauer und Preis:

3 Tage/ 350 Euro (Kosten für Anreise, Lift, Unterkunft und Verpflegung sind vom Trainingsteilnehmer selber zu tragen)

Weitere Info und Anmeldung:

Tel: +49 (0)160 – 91600852
E-Mail: info@paragliding-workshops.com